kleine Sterne rechtskleine Sterne links
 geprüfter Testsieger seit 2018
 100% Käuferschutz
 über 250.000 positive Bewertungen
touriDat ist Testsieger 2018
nav

×
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen
Alle anzeigen

Kulinarik, Kultur und Lebenskunst beim Kurzurlaub in Graz genießen

Graz von oben

Kurzreise nach Graz: Entdecken Sie neue Universen in der Hauptstadt der Steiermark

Graz: Österreich zweitgrößte Stadt, Kulturmetropole und Genusshauptstadt. City of Design und UNESCO Welterbe. Die [ Alpen](167) gleich vor der Haustür. Natur und Kultur, Kunst und Kulinarik, Shopping und Flanieren: Bei einem Kurzurlaub in Graz tauchen Sie in ein lebendiges, kunterbuntes Universum ein, das vor Vielfalt nur so strotzt. Die historische Altstadt mit fast schon kleinstädtischem Wohlfühlflair, die hippen Conceptstores und trendy Cafés, die futuristische Museumsinsel auf der Mur und überhaupt – die Mur. Sie durchteilt die Altstadt in der Mitte und bringt Natur und Idylle mit sich, lauschige Spazierwege, urige Brücken, eine Oase der Ruhe inmitten einer Weltstadt, die immer noch ein Geheimtipp ist. Zu allererst verschaffen Sie sich einen Überblick über die Stadt – und zwar aus der Vogelperspektive. Nichts wie rauf auf den Schlossberg, der sich nördlich der Altstadt und östlich des Flusses erhebt. Ja, so ist Graz: Mitten in der Stadt steht auf einmal ein Berg und lockt mit frischem Grün und Sonnenstrahlen, schattenspendenden Bäumen und der einen oder anderen schmucken Sehenswürdigkeit. So steht hoch oben der Glockenturm, mit der sogenannten „Liesl“ im Innern, der größten Glocke von Graz, ein Stück weiter dann der Türkenbrunnen mit Zisterne, der 94 Meter in die Tiefe ragt. Er erinnert an die 400 Meter lange Festung mit Stadtmauer, die Mitte des 16. Jahrhunderts errichtet wurde. Nicht einmal Napoleon nahm die Festung je ein – verlangte nach seinem Sieg über die Habsburger jedoch, dass die Mauern dem Erdboden gleichgemacht würden. Einzig der Uhrturm und der Glockenturm konnten gerettet werden, wenn auch nur gegen Geldwechsel in beachtlichen Höhen. Den Schlossberg erklimmen Sie am besten über die 300 Stufen oder, falls Ihnen nicht der Sinn nach Herz-Kreislauf-Training steht, nehmen Sie die Schlossbergbahn. Bergab geht’s dann ganz exklusiv im gläsernen Lift, im Schlossberg.

Uhrenturm mit Rosen aus der Froschperspektive

Städtereise nach Graz: Hoch hinaus und himmlisch geschlemmt

Hier am Schlossberg zeigen sich übrigens schon die ersten eindeutigen Hinweise auf den Stellenwert, den Genuss und der Kulinarik, welchen Sie hier genießen – und auch sind Sie gut beraten, wenn Sie gesunden Appetit mit in Ihren Kurzurlaub nach Graz bringen. Allein hier am Berg locken gleich drei hochklassige Einkehrmöglichkeiten mit verführerischen Speisekarten und einmaligem Ambiente: Das Schlossberg Restaurant verwöhnt Sie am höchsten Punkt der Stadt nicht nur mit einer betörenden Aussicht, sondern auch mit facettenreichen Gerichten der innovativen steirischen Küche – übrigens auch im Gastgarten. Das Aiola Upstairs findet sich auch hoch oben, am Lift und zeichnet sich durch seine offene, moderne und entspannte Architektur aus sowie durch die exquisiten Genüsse vom Chefkoch. Highlight: Auf Knopfdruck verschwinden die Glasfronten im Boden. Das Starcke Häuschen, romantisch am Hang gelegen, ist von urigen Gärten und blühenden Bäumen umgeben und trägt zwei stolze Hauben - 14,5 Gault-Millau-Punkte. Freunde des gehobenen Genusses finden über das ganze Stadtgebiet, und insbesondere in der Altstadt, hochklassige Partnerbetriebe der Genusshauptstadt, deren Bandbreite vom gehobenen Sterne-Restaurant über das gutbürgerliche Gasthaus bis zum hippen Szenelokal reicht. Weder in Stil noch in Geschmack lässt sich das moderne Graz festlegen. Nach dem Essen und dem Abstieg über die lange Treppe finden Sie sich in der Sporgasse wieder. Das idyllische Viertel nahe dem Karmeliterplatz hat sich in den letzten Jahren zu einer geschäftigen Einkaufsmeile gemausert und wartet mit zahlreichen angesagten Conceptstores, Liebhaberläden, schicken Boutiquen und auch mit Eisdielen auf Sie! Wer sich im Sommer bei der Städtereise nach Graz also gern mit einer kleinen Leckerei erfrischt, der hat hier die Qual der Wahl. Shopaholics hingegen können Ihren Bummel rund um das Franziskanerviertel mit der großen Herrengasse und den vielen kleinen Seitenstraßen weiterführen. Dabei bietet sich Ihnen eine bemerkenswerte Vielzahl an stilvollen Modeboutiquen, feinen Delikatessenläden und kleinen Einrichtungshäusern, in denen das Einkaufen bald zu einem ästhetischen Vergnügen

Murinsel in Graz

Beim Kurzurlaub in Graz Kultur atmen

Auch das Stadtbild mit seinen historischen Fassaden, Gemäuern und Sehenswürdigkeiten ist schlichtweg einzigartig, wie Sie auf Ihrem Stadtbummel bald bemerken werden. Ob der Dom und das Mausoleum, die an Graz‘ Vergangenheit als Kaiserstadt erinnern, ob das Franziskanerkloster und das Glockenspiel, ob der Hauptplatz mit dem gemalten Haus, das Geschichten aus der griechischen Mythologie erzählt, oder ob die Blaue Blase – das Kunsthaus Graz – und die futuristische Murinsel: Beim Kurzurlaub in Graz gibt es hinter jeder Ecke etwas Neues zu entdecken. Kulturliebhaber, denen Schauen und Staunen in der Altstadt nicht reicht, freuen sich außerdem über eine beachtliche Dichte hochklassiger Museen, die unter Beweis stellen, dass Kunst und Kultur alles andere als verstaubt sind. In der lichtdurchfluteten Alten Galerie wirken sogar die alten Meister hipp und modern. Auch der Kunstgarten, das Kriminalmuseum, das Museum der Wahrnehmung und das Kindermuseum Frida und Fred können sich sehen lassen – und allen voran natürlich die beeindruckende Museumsinsel inmitten der plätschernden Mur.